so digitalisieren sie wichtige abläufe

Immer mehr Umfragen zeigen ein gestiegenes Interesse an Digitalisierung in der Gastronomie. Als Gründe dafür gelten häufig die Zeit- und Kostenersparnis. Die Auswahl an digitalen Möglichkeiten ist dabei groß. Wir geben einen Überblick.

Apps

Digitale Unterstützung bei der Kontaktnachverfolgung bietet die App "luca". Damit registrieren Restaurants und Geschäfte ihren Standort und legen einen QR-Code an, der an den öffentlich zugänglichen Orten wie etwa Schaufenstern oder Tischen platziert werden kann. Kunden laden sich die Luca-App auf das Smartphone, registrieren ihre Kontaktdaten, scannen den QR-Code und checken somit im Restaurant ein

Lüftungsrechner

In Indoor-Gasträumen werden die Hygieneregeln vor allem durch regelmäßiges Lüften unterstützt. Doch einmaliges und kurzes Stoßlüften reicht zur Reduzierung der Aerosole in der Regel nicht aus. Die Grundlage für die Lüftungsintervalle ist die CO2-Konzentration im Raum, die ein Bestandteil der ausgeatmeten Luft ist. Die Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) unterstützt die Gastronomie deshalb mit einem (digitalen) Lüftungsrechner, mit dem Lüftungsintervalle abhängig von Tätigkeit, Raumgröße und Personenanzahl berechnet werden können.

QR-Codes

Beim Thema Speisekarten spielt die Hygiene in diesen Zeiten eine besonders große Rolle. Um Ihren Gästen eine kontaktlose Option zu bieten, eignet sich beispielsweise der Aufruf über einen QR-Code. Diesen können Sie ausdrucken und zur Kommunikation am Tisch präsentieren. 

hier gibt's noch mehr tools

Sie benötigen noch Tipps für die digitale Bestellaufnahme oder Kassenabrechnung? Unter www.servisapos.de finden Sie weitere Informationen.

Servicebund

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.